Unser Büchertipp:
1919 bis 2019
Die Schmalspurbahn Marbach–Beilstein–Heilbronn
Die schöne Württembergerin und ihre Vorgänger
150 Jahre Eisenbahngeschichte
Eine Dokumentation über die Anfänge des öffentlichen Stadtlinienverkehrs in Stuttgart - 1860 bis 1897
22.07.20 12:59 Uhr Alter: 3 Jahre
Ersatz-Busse sollen helfen
Von: Pressemitteilung
Bahn Am 25. und 26. Juli fahren keine Züge zwischen Aalen und Oberkochen.

Oberkochen/Aalen. Auf der Brenzbahn-Strecke müssen sich Fahrgäste von Samstag, 25. Juli (22 Uhr) bis einschließlich Sonntag‚ 26. Juli‚ auf einen Schienenersatzverkehr einstellen. „Und zwar zwischen Aalen und Oberkochen. Betroffen sind alle Nahverkehrszüge der Südwestdeutschen Landesverkehrs-AG (SWEG) und der DB Regio AG.
Wie die SWEG in einer Pressemitteilung schreibt, können die gewohnten Anschlussverbindungen im Bahnhof Aalen in der Regel nicht erreicht werden, da die Schienenersatzbusse für die Fahrstrecke mehr. Zeit benötigen als die Züge. Fahrgäste sollten daher vor Fahrtantritt ihre Reiseverbindungen überprüfen, heißt es. Zudem gilt: Die Mitfahrt in den Ersatz-Bussen ist nur mit gültiger Fahrkarte möglich. Beim Fahrer können keine Tickets gekauft werden. Außerdem können in den Bussen keine Fahrräder mitgenommen werden.
Die konkreten Fahrplanänderungen sind auf den Websites www.sweg.de, www.hzl-online. de, www.efa-bw.de und www.bahn.de finden. Telefonische Auskünfte gibt es bei der SWEG, unter Tel. 07471.180611 oder der DB Regio unter Tel. 0711.20927087.
Grund für die Beeinträchtigungen sind Weichenbauarbeiten im Bahnhof Unterkochen.