Unser Büchertipp:
1919 bis 2019
Eisenbahngeschichte in Ehingen und Umgebung
Roundup als Killer vin Insekten und Vogelwelt in der Hoheloher Ebene
Der Film. Die Geschichte.
Verhüttung und Bearbeitung von Eisen im Brenztal.
Eisenbahngeschichte(n) im Landkreis Göppingen
150 Jahre Eisenbahngeschichte
Eine Dokumentation über die Anfänge des öffentlichen Stadtlinienverkehrs in Stuttgart - 1860 bis 1897
10.11.10 22:59 Uhr Alter: 11 Jahre
Friedrich Giemullas Vortrag: "In Ulm, um Ulm und um Ulm herum"
Von: sie
SCHLOSS HELLENSTEIN. Friedrich Giemulla setzte seine Reihe der Eisenbahnbilder aus der Region im Schloss Hellenstein fort.


Interessante Bilder über die Ulmer Eisenbahnen zeigte im Rahmen der Veranstaltungen des Geschichts- und Altertumvereins Heidenheim Friedrich Giemulla im Museum des Schlosses Hellenstein. Rund eineinhalb Stunden führte Giemulla einen Teil seiner im Laufe seines Lebens gemachten Eisenbahnbilder aus der Region vor. 

Giemulla begann in Heidenheim mit den im Jahre 1988 eingeführten Triebwagen der Baureihe 628, die den lokbespannten Betrieb auf der Brenzbahn beendeten. Da er bereits 2009 seine Bilder der Brenzbahn gezeigt hat, fuhr er gleich in Ulm ein: Bahnhof, Bahnbetriebswerk und Güterbahnhof der Stadt an der Donau wurden ausgiebig erläutert - Luftaufnahmen begeisterten das in reicher Anzahl anwesende eisenbahninteressierte Publikum.

Weiter gieng die Reise in die von Ulm aus verlaufenden Strecken in die bayerische wie in württembergische Lande: Die Südbahn nach Friedrichshafen/Lindau genauso wie die die obere Donaubahn bis Sigmaringen, aber auch die bayerische Seite bis Memmingen und Günzburg wurde dargestellt.

Giemulla zeigte nicht nur Technik - typische Naturerscheinungen bereichterten den Vortrag ebenso wie wunderschöne Landschaftsaufnahmen mit dem typischen Streckenverlauf der Strecken rund um Ulm.

Nächstes Jahr wird sein letzter Vortrag stattfinden - die Eisenbahnfreunde der Region freuen sich schon drauf.