Unser Büchertipp:
1919 bis 2019
Eisenbahngeschichte in Ehingen und Umgebung
Roundup als Killer vin Insekten und Vogelwelt in der Hoheloher Ebene
Der Film. Die Geschichte.
Verhüttung und Bearbeitung von Eisen im Brenztal.
Eisenbahngeschichte(n) im Landkreis Göppingen
150 Jahre Eisenbahngeschichte
Eine Dokumentation über die Anfänge des öffentlichen Stadtlinienverkehrs in Stuttgart - 1860 bis 1897
23.09.10 22:58 Uhr Alter: 11 Jahre
Voith Turbo stellt neue Lok vor
Von: Voith pm
Voith Turbo stellt die zweite Lok aus der Gravita Mittelführerhaus-Familie vor: Die Gravita 15 BB. Die Lok eignet sich sowohl für den Rangier- als auch für den Streckendienst.

Mit der Gravita 15 BB wird die Lokfamilie ergänzt. Foto: Voith

Die Gravita 15 BB ist universal einsetzbar. Sie eignet sich sowohl für den leichten Strecken-, als auch für den schweren Rangierdienst. Das ergibt sich aus ihrer 1 500 kW (optional 1 800 kW) Motorleistung, einem Tankvolumen von 5 000 Litern und einem zwängungsfrei befahrbaren Bogenradius von 80 Metern.

 

Optionale länderspezifische Ausrüstungen wie Funkanlagen oder Zugsicherungen kennzeichnen die neue Gravita für den internationalen Einsatz. Sie erfüllt aktuelle Emissionsgrenzwerte in Sachen Schall (TSI Noise) und Abgas (Stage IIIA). Durch die optionale Start-/Stoppfunktion wird der Kraftstoffverbrauch in den Leerlaufphasen verringert. Außerdem unterstützen zwei Geschwindigkeitsregulierungen den Lokführer bei einer wirtschaftlichen Fahrweise.

 

Eine Gleichteilquote von 75 Prozent innerhalb der Lok-Familie reduziert den Schulungsaufwand, weil die Arbeitsinhalte für das Wartungspersonal die gleichen und somit bekannt sind. Dies wirkt sich auch positiv auf die Ersatzteilhaltung aus. Die Gravita 15 BB ist nach der Gravita 10 BB, der Maxima 40 CC sowie der Maxima 30 CC die vierte Lok von Voith Turbo.