Die Brenztalbahn: Literatur

Literatur

Um eine Unübersichtlichkeit des Textes zu vermeiden, habe ich gänzlich auf Fußnoten und Bruchziffern verzichtet. Eine zeitliche Reihenfolge der verwendeten Unterlagen erschien mir als ausreichend, zumal die Vielzahl der verwendeten Texte dementsprechend viele und große Fußnoten verursacht hätten und Bruchziffern durch ein ständiges Blättern im Buch das Lesen erschweren würden.

Verwendete Archive und Bibliotheken:

  • Stadtarchiv Ulm
  • Archiv der Gemeinde Elchingen, Herr Fröhlich,
  • Archiv der Stadt Langenau, Herr Bühler,
  • Archiv der Stadt Giengen an der Brenz, Herr Hodum,
  • Archiv der Stadt Herbrechtingen,
  • Archiv der Stadt Heidenheim, Herr Akermann und Frau Schäffer,
  • Archiv der Firma J.M.Voith, Herr Heckart, Herr Handtke,
  • Archiv der Firma Paul Hartmann AG,
  • Pressestelle der Deutschen Bundesbahn in Stuttgart,
  • Hauptstaatsarchiv Stuttgart,
  • Württembergische Landesbibliothek,
  • Stadtbibliothek Heidenheim und
  • Archiv der Heidenheimer Zeitung.