Die Brenztalbahn: Die erste Section der württembergischen Eisenbahnen

eBooks im Verlag

eBooks - Elektronische Bücher

Der Verlag hat sich zur Aufgabe gemacht, auch eBooks anzubieten. Dabei werden diese eBooks vor allem historische Bücher sein, die als Nachdruck nicht kostengünstig hergestllt werden können aber grundlegende Werke darstellen. Aber auch Bücher, die in Fraktur gesetzt sind und somit den Personenkreis ausschließt, der diese Schrift nicht lesen kann.Die elektronischen Bücher werden in Schriftzeichen ausgeführt, die heute gebräuchlich sind.

Was das eBook noch auszeichnet: Der Text kann durchsucht werden. Somit erschließt sich dem Leser der Inhalt in einem ganz neuen Licht.

eBooks des Verlages werden grundsätzlich nur als Download angeboten. Wir fertigen keine CDs oder andere Datenträger davon an. Die dabei entstehenden Kosten würden das eBook wesentlich verteuern. Und da die Auflage der Bücher keine all zu große sein wird, haben wir uns zu dieser Vorgehensweise entschlossen.

 

Bestellung eines eBooks beim Verlag

Wenn Sie ein eBook kaufen wollen, können Sie das über den Shop genaus so machen, wie bei einem normalen Buch: Einfach in den Warenkorb legen und abschicken. Sie bekommen dann eine Mail mit unseren Bankdaten. Bitte überweisen Sie den Betrag auf dieses Konto.

Ist der Betrag bei uns eingegangen, erhalten Sie von uns einen Downloadlink, unter dem Sie Ihre Lizenz des eBooks herunterladen können.

 

Bitte beachten Sie: Das eBook wird auf Ihren Namen lizensiert. Sollten Sie es unberechtigter Weise an andere Personen weitergeben, behält sich der Verlag vor, rechtliche Schritte dagegen anzuwenden.

 

 

 

 

 

 

 


Die erste Section der württembergischen Eisenbahnen
Vortröge, Berichte, Gutachten zur Entstehung der Eisenbahn in Württemberg

Als sich die Planer der ersten württembergischen Staatsbahnstrecke, das heißt der von Ludwigsburg über Stuttgart nach Esslingen führenden Centralbahn 1844 immer schärfer geführten Attacken aus der Öffentlichkeit gegenübersahen, veröffentlichten sie kurzerhand einige Gutachten und Berichte über die Zentralbahn, um die Gründe für die Wahl der in letzter Instanz von Carl Etzel überarbeiteten Strecke offen zulegen. Wichtig war hierbei auch, die Entscheidung zugunsten des Stuttgarter Bahnhofs an der damaligen Schlossstraße zu begründen. Im Jahr 1845 folgten dieser ersten Sammlung von Gutachten und Berichten zwei weitere Hefte; eines über die West-, Ost- und Südbahn, das andere speziell zu den Ostbahnvarianten. Alle drei Hefte zusammen waren lange Zeit nur einem kleinen Kreis von Eingeweihten bekannt. Mit dem 1985 erschienenen Nachdruck dieser für die württembergische Eisenbahngeschichte äußerst wichtigen Gutachten und Berichte hat der Verlag den Schritt unternommen, die Entscheidungsgrundlagen der damaligen Techniker und der Regierung wieder einem größeren Kreis von Interessenten zugänglich zu machen.

Buchnummer: 0002

Größe:

Gewicht:


Mengenangaben
Preis: EUR 7,50
(ohne MwSt: EUR 7,01)