Esslinger Dampfdruck: Dampfdruck

FVME

FVME - Förderverein zur Erhaltung von Lokomotiven der Maschinenfabrik Esslingen e.V.

Wer sich mit der württembergischen Eisenbahngeschichte auseinandersetzt, kommt an der Geschichte der Maschinenfabrik Esslingen nicht vorbei, war sie doch lange Jahre, ja Jahrzehnte der Haus- und Hoflieferant der K. W. St. E., der württembergischen Eisenbahnen bis 1920.

Der FVME hat sich zur Aufgabe gemacht, die letzten noch existierenden Lokomotiven der Maschinenfabrik aus Esslingen zu katalogisieren und, wenn es möglich ist, deren Überleben zu unterstützen.

Der "Esslinger Dampfdruck" ist die Zeitung des Vereins. Die soll den Kontakt zu den Interessierten herstellen. 

Die Zeitschrift kostet 4 Euro zzgl. Porto und Verpackung. Davon sind 2 Euro Spende an den Verein, der dieses Geld z. B. für die Erhaltung der württ. T3 verwendet.

Auf seiner Homepage Informiert der Verein über die Fortschritte seiner Arbeit:

Opens external link in new window http://fvme.de

 

 

Warenkorb-Übersicht:

Esslinger Dampfdruck

Esslinger Dampfdruck
Förderverein zur Erhaltung von Lokomotiven der Maschinenfabrik Esslingen e. V.

Aus dem Inhalt:

 

Neues vom FVME

Dere Neubau des Aschkastens der ME-T3

 

Die Personenzugloks der ME

Die Drachenfelsbahn und ihre ME-Lok

 

Die Töchter der ME

Die Firma der Gebr. Kuhn

 

Elektromobilität durch die ME

Vor 80 Jahren elektrische Lastkraftwagen

 

Geschichte der ME

Produktionsbeginn vor 170 Jahren in der Maschinenfabrik Esslingen

 

2 Euro des Verkaufspreises gehen als Spende an den Verein.

Preis: EUR 4,00
(ohne MwSt: EUR 3,74)
Förderverein zur Erhaltung von Lokomotiven der Maschinenfabrik Esslingen e. V.

Aus dem Inhalt:

 

Neues vom FVME

Die Vorratsbehälter der ME-T3

 

Die Personenzugloks der ME

Emil Keßlers erste Schnellzuglokomotive

 

Steilstrecken überwinden

Zahnradlokomotiven ohne Zähne

 

Geschichte der ME

Fotografischer Fund aus den letzten Tagen der ME

 

Technische Zeugen der ME

Innere Aufarbeitung der Stuttgarter Standseilbahn

 

Geschichte der ME

Grundsteinlegung der ME vor 170 Jahren

 

Brückenbau

Die Esslinger bauen Brücken

 

2 Euro des Verkaufspreises gehen als Spende an den Verein.

Preis: EUR 4,00
(ohne MwSt: EUR 3,74)
Förderverein zur Erhaltung von Lokomotiven der Maschinenfabrik Esslingen e. V.

Aus dem Inhalt:

 

Neues vom FVME

Aufarbeitung der T3: Die Radsätze

 

Emil Keßler zum 200. Geburtstag

Emil Keßlers Engerth-Lokomotiven

 

Geschichte

Die württembergische Tssd 99 633 fährt wieder.

 

Emil Keßlers letzte Lokomotive

Die ME 800 bei der Weltausstellung in Paris

 

2 Euro des Verkaufspreises gehen als Spende an den Verein.

Preis: EUR 4,00
(ohne MwSt: EUR 3,74)
Förderverein zur Erhaltung von Lokomotiven der Maschinenfabrik Esslingen e. V.

Aus dem Inhalt:

 

Neues von der FVME

Aufarbeitung der T3: Der Kessel

 

Emil Keßler zum 200. Geburtstag

Emil Kessler und der Semeringwettbewerb

 

Blick ins Archiv

Dampfdruck trifft Benzinkraft

 

Letzte ME-Lokomotive

Später Auftrag aus Indonesien: Die E 10

 

Geschichte

Die württembergische Hz 97 501

 

2 Euro des Verkaufspreises gehen als Spende an den Verein.

Preis: EUR 4,00
(ohne MwSt: EUR 3,74)
Förderverein zur Erhaltung von Lokomotiven der Maschinenfabrik Esslingen e. V.

Aus dem Inhalt:

 

Neues von der FVME

Aufarbeitung der 90jährigen württembergischen T3

 

Emil Keßler zum 200. Geburtstag

Keßlers Lastlokomotiven bei der Maschinenfabrik Esslingen

 

Blick ins Archiv

Die Menschen hinter den Lokomotiven

 

Zwei Hundertjährigen auf der Spur

Geschichte der Härtsfeldbahn-Lokomotiven Nummer 11 und 12

 

Letzte ME-Lokomotive

Die Zahnrad-Dampflokomotive E 10 60 für Sumatra 1966

 

Fachbeitrag

Was verbirgt sich hinter dem "Baldwin flexible-beam-truck"?

 

Aktuelle Nachrichten

 

 2 Euro des Verkaufspreises gehen als Spende an den Verein.

Preis: EUR 4,00
(ohne MwSt: EUR 3,74)