Unser Büchertipp:
Kalender mit Bilder der Brenztalbahn für das Jahr 2022
Die schöne Württembergerin und ihre Vorgänger
150 Jahre Eisenbahngeschichte
Schriften der Archivpflege Landkreis-Neu-Ulm Band 2
Eine Dokumentation über die Anfänge des öffentlichen Stadtlinienverkehrs in Stuttgart - 1860 bis 1897
04.05.21 11:02 Uhr Alter: 258 Tage
Saisonstart bei Regen und Hochnebel
Von: Klaus-Dieter Kirschner, HZ
Lokalbahn Amstetten-Gerstetten. Mit einem Schienenbus erfolgte jetzt die Eröffnungsfahrt des Jahres 2021.

Gerstetten/Münsingen. Überschaubar war die Zahl der Passagiere, die am 1. Mai zum Saisonauftakt auf der Nebenbahn AmstettenGerstetten kamen.

Ein Problem gab es unterwegs am Vormittag in Stubersheim: Die Blinklichter am Bahnübergang funktionierten nicht, so dass der Schienenbus zunächst anhielt.

Korbinian Fleischer, der Vorsitzende der Sektion Gerstetten der Ulmer Eisenbahnfreunde, kümmerte sich nach Bekanntwerden des Defekts darum.

Fleischer äußerte sein „absolutes Unverständnis“ für das wegen der Covid-19-Pandemie bis 16. Mai geltende Verbot von (historischen) Dampfzug- bzw. Oldtimer-Omnibus-Fahrten. Schienenbusse dürften fahren, während bei Dampfzugfahrten und dem Einsatz von Plattform-Waggons die Leute permanent frischer Luft ausgesetzt seien.

Sicher sei, dass der erste Einsatz eines Dampfzugs am 13. Mai nicht möglich ist. Fleischer: „Wir schauen, ob wir stattdessen den UEF-eigenen Schienenbus auf die Strecke schicken.“